Der Hodalump ist seit dem 8.9.2016  30 Jahre alt. Ein alter Herr mit kleinen Zibberlein.........

Es ist klar, daß immer wieder was zu reparieren gibt.

Zu den Unzulänglichkeiten muss man stehen und trotz allen Lobes über den 12 M 18 will ich hier offen über die Probleme schreiben.

 

Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2018:

  • Die Reisevorbereitungen laufen, Kundendienst und alles checken. Alle Filter/Öl gewechselt. Luftverlust im Druckluftsystem. Anmehreren Stellen ist Luftverlust mittels Leckspray nachweisbar. Verschiedene Verschraubungen "blasen". Leider auch das Vierkreisschutzventil am Gehäuse. Das wird teuer.......
  • einige kleine Reperaturen und Verbesserungen am Wohnaufbau.
  • Eine WLAN - Antenne wird am Dachträger montiert.
  • Die Kugelköpfe der Lenkungsschubstange sind ein wenig ausgeschlagen
    • Tausch der Schubstange.
  • Die Spannstifte der Schaltung werden ersetzt und die Schmierung der Schaltgrupe verbessert
  • Lichtmaschine wird gegen einen 55 Amp Generator getauscht
  • Habe Reifen gedreht (vorn nach hinten ,rechts nach links)um einen gleichmässigen Abrieb zu haben. Prombt 24 std später 1Rreifen platt. Bei der Reifenmontage der Conti. wurden vom Reifenmenschen Schläuche mit unterschiedlichen Ventillängen verbaut. Somit scheuerte der Bremssattel vorne das Ventil durch. Da komm mal einer drauf. Reifen zurückgetauscht, da Zeit drängt.
  • es waren wieder Steinschlageinschläge zu verbuchen. Ein weiterer in der Windschutzscheibe und ein Scheinwerfer ging zu Bruch
  • Die Anzeige des Drehzahlmessers zeigt manchmal wirres Zeug an. Vermuhtlich eine kalte Lötstelle im Kombiinstrument.
  • hab mir doch an Platten in den scharfen Lavasteinen gefahren. Reifen gewechselt und geflickt, ist schon a Schinderei mit den Sprengringfelgen. Ging aber alles gut......
  • Die Führerhauslagerung schwächelt, ein ekelhaftes Geräusch.

Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2017:  172000 km

  • für das Steyr Treffen hol ich den Hodalump aus seinem Winterquartier. Bei der Anreise bleibe ich auf der A9 liegen. Die Dieselfilter sind verstopft. Kann mich hoam retten. Hoffe es sind nicht wieder Dieselalgen gewachsen.
    • Filterwechsel und ein Stoßgebet zum Chef....

Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2016:   170000km

  • Vor der Karelien Tour ist der Faltenbalg von der Luftansaugung gerissen.
    • Durch einen Neuen ersetzt
  • Das Problem mit dem schlecht ablaufenden Spülwasser besteht immer noch. Bin ein wenig hin und her gerissen, wie ich das Problem löse.
    • habe mich für den Einbau einer Bilgenpumpe entschieden. Wollte kein weiteres Loch in den Boden bohren. 
  • Der Motor "feuchtlt" a bisserl an der Ölwanne. Ölfilter sind fest, es muß an der Wanne selbst liegen
  • die Conti MPT 81 bewähren sich gut. Nach rund 20000 km sind ca 15% Profil auf der Straße geblieben
  • Mein Hodalump ist ein Oldtimer!!!! H-Kennzeichen wurde zugeteilt

Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2015: 158000 km

  • LKW bleibt in Island am letzten Tag stehen. Dieselfilter sind dicht: "Dieselalgen". Hab mir irgendwo in Island eingetankt.
    • Maßnahme: Filter gereinigt und gewechselt. Desinfektion der Spritanlage.
  • LKW lasst sich in Island gelegentlich nicht mehr starten, bzw bei Fahrten offroad fällt das Amaretrurenbrett komplett aus, Es istr kein Wert mehr ablesbar, es ist tot. Ursache: Der Sicherungsautomat für das Instrumentenboard hat einen Wackellkontakt. Der Sicherungsautomat leidet unter Vibrationen beim offroad fahren.
    • Maßnahme: Sicherung rein raus und er läuft ohne Probleme
  • Steinschlag in die Windschutzscheibe durch entgegen kommenden LKW
    • Scheibe ist nicht mehr zu retten,muß ausgetauscht werden
  • Ausfall von Lampen im Instrumentenboard durch Vibrationen
    • Maßnahme: Wechsel von defekten Lampen, Sitz überprüfen
  • Seit dieser Islandreise habe ich einen Abwassertank, doch leider läuft das Spülbecken jetzt deutlich schlechter ab.
    • wird sich 2016 darum gekümmert.

 

  • Gasseilzug läuft nicht sauber, Gasnahme ist ungleich und stoßweise
    • Gasseilzug gewechselt
  • Heizungslüfter quietscht und rumpelt seit zwei Jahren.
    • Lüfter erneuert
  • Die Orginalbereifung bestehend aus den Semperit ist fertig. Das Fahrzeug rumpelt über die Straße.
    • Der Hodalump bekommt zum Saisonstart neue Schuhe. Conti MPT 81. Eine Offenbarung im Vergleich!!!!

Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2014: 149500 km


  • Die Orginalstoßdämpfer sind fertig und ausgeschlagen, vermutlich mit verantwortlich für das Sägezahnprofil der Semperitbereifung
    • Austausch der Dämpfer gegen Konti Dämpfer einstellbar
  • Die Gummibälge der Feststellbremse sind altersbedingt verschlissen
    • Austausch gegen neue, dabei Kontrolle der gesamten Bremsanlage
  • Die Welle zwischen Luftpresser und Einspritzanlage ist am Übergang zur Einspritzanlage leicht undicht und verliert  Öl.
    • Austausch des Simmerrings an der Einspritzanlage




Kilometerstand am Ende des Reisejahrs 2013: 146000 km


  • Ein Simmerring des Verteilergetriebes ist defekt und verliert Öl
    • Austausch des Simmerring
  • das rechte Kreuzgelenk der Vorderachse ist ölfeucht, Getriebeölverlust ist nicht messbar.
    • habe ein wachsames Auge darauf, aktuell noch nicht geändert